Hartdrehen von deutschen Herstellern

Ob Prototyp oder Serienteile – Vergleichen Sie deutsche Premium Hersteller mit erstklassigen
Fertigungslösungen für Ihre Lohnfertigung zum Hartdrehen!

Anfrage für Drehteile online stellen
1 Auftragdetails
2 Kontaktdaten
3 Datei-Upload

Fertigungskosten zum Hartdrehen vergleichen

Auf dem drehteile-marktplatz.de können Sie bequem Anbieter und Angebote zum Hartdrehen vergleichen. Verschaffen Sie sich einen transparenten Marktüberblick durch attraktive Angebote für die Lohnfertigung von Hartdrehteilen. Vergleichen Sie bequem die Fertigungskosten der einzelnen Lieferanten und wählen das für Sie beste Angebot. Profitieren Sie durch unseren Service » Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

In 3. Klicks zum fertigen Bauteil

  • Online-Anfrage stellen zum Lohndrehen stellen

    1. Anfrage stellen.

  • Angebote für die Lohnfertigung von Drehteilen einholen

    2. Angebote einholen.

  • Passenden Hersteller auswählen

    3. Anbieter auswählen.

Was ist Hartdrehen?

Antwort: Die Zerspanung von gehärteten Stählen ab 45 bis 68 HRc wird als Hartdrehen definiert und hat sich in der heutigen Zeit als vollwertige Alternative zum teureren und kostenanfälligen Schleifen bewährt. Dabei zählen die durch Schleifen erreichbaren Oberflächengüten, Genauigkeiten und Toleranzen als Qualitätsmerkmale. So konnten durch die Entwicklung neuer Schneidstoffe und Beschichtungen die Einsatzbereiche und Effektivität des Hartdrehens nochmals gesteigert werden, weshalb die Fertigungskosten gegenüber anderen Verfahren stark reduziert worden sind.

Der Fertigungsprozess

Hartdrehen erfolgt auf Maschinen mit einer stabilen Konstruktion und Werkzeugadaption. So können schwingungsfrei mit einem Werkzeug und in einer Aufspannung die unterschiedlichsten Größen sicher bearbeitet werden. Dabei gilt: Je größer die Härte des Werkstückes, desto geringer sollte die Schnittgeschwindigkeit sein, welche beim Hartdrehen normalerweise zwischen 100 bis zu 300 m/min liegt.

Merkmale des Hartdrehens

Bei der Fertigung hartgedrehter Bauteile treten im Gegensatz zum Drehen ungehärteter Werkstoffe hohe Zerspanungskräfte auf, welche im Wesentlichen von Stabilitätsfaktoren wie der Maschinekonstruktion, Spannmittel und dem zu bearbeitenden Werkstück beeinflusst werden. So sind beim Hartdrehen hohe Oberflächengüten, verlängerte Standzeiten und sichere Prozessabläufe gewährleistet, da spezielle Kugelrollenspindeln und Linearmodule die Zerspankräfte minimieren und eine schwingungsfreie Bearbeitung mit bestmöglichen Rundlauf in einer Aufspannung möglich ist.

Schneidstoffe zum Hartdrehen

Als Schneidstoffe kommen beim Hartdrehen Schneidkeramik oder polykristallines Bornitrid (PKB) zum Einsatz. Diese verfügen über spezielle Wendeschneidplatten mit einem großen Fasenwinkel, da so Ausbrüche an den Kanten zu vermeiden werden können. Dabei werden Werkstoffe bis zu einer Härte von 64 HRC mit Schneidkeramiken und Härten von bis zu 70 HRC mit PKB-Werkzeugen zerspant.

Hartdrehen – Die Vorteile

Hartdrehen ist eine effiziente Alternative zum Schleifen mit erheblichen finanziellen Vorteilen. So sind beim Hartdrehen die Werkzeug- und Maschinenkosten wesentlich geringer und die Bearbeitungszeiten schneller als bei vergleichbaren Schleifbearbeitungen. Das Hartdrehen gilt auch als umweltfreundliches Bearbeitungsverfahren, da der gesamte Fertigungsprozess meist ohne Kühlschmierstoffe erfolgt und somit eine aufwendige Entsorgung des Kühlmittels entfällt.

Auf einen Blick

  • Geringe Werkzeugkosten
  • Hohe Flexibilität
  • Schnelle Bearbeitungszeiten
  • Größeres Spanvolumen
  • Einfaches und sicheres Spannen
  • Hohe Wirtschaftlichkeit
  • Umweltfreundlich
  • Sauber und trocken

Lieferanten zum Hartdrehen

In unserem Lieferantenverzeichnis haben Sie mit einem Klick alle Anbieter zum Hartdrehen mit Informationen zum Fertigungsspektrum für Ihren Bedarf im Blick. Reinschauen lohnt sich!

Teilespektrum

  • Muster und Einzelteile
  • Klein-, Mittel- und Großserien
  • Prototypenfertigung
  • Lang- und Kurzdrehteile
  • Präzisionsteile
  • Drehteile in Baugruppen

Materialien

Zertifizierung und Qualität:

  • Modernste CNC-Messtechnik
  • Erstellung von Protokollen
  • Eigene Messräume
  • SPC-Dokumentationen
  • DIN EN ISO 9001:2008
  • Entstehen für mich als Einkäufer Kosten? Nein! Alle Anwendungen und Serviceangebote sind für Einkäufer kostenfrei, ohne Verpflichtung und ohne aufwendigen Registrierungsprozess.

  • Welche Daten werden für die Angebotserstellung benötigt? Geben Sie im Anfrageformular Ihre Kontaktdaten und Auftragsdetails an. Das Hochladen von Zeichnungen dagegen ist optional.

  • Wie lange dauert es, bis ich ein Angebot bekomme? In der Regel erhalten Sie Ihre Angebote innerhalb von 1 – 3 Werktagen von unseren Lieferanten zugesendet.

  • An welche Lieferanten werden meine Daten versendet? Der Schutz Ihrer Daten steht bei uns an erster Stelle und werden nur an die auf dem Drehteile Marktplatz veröffentlichten Hersteller gesendet.

  • Welche Werkstoffe können zerspant werden? Inklusive Sonderwerkstoffe zerspanen unsere Lieferanten alle Werkstoffgruppen.

  • Kann ich alle Stückzahlen fertigen lassen? Unsere Hersteller fertigen Drehteile in allen Losgrößen und für alle Anwendungen passend nach Ihren Vorgaben.

+
Alles zum Hartdrehen

Was ist Hartdrehen?

Antwort: Die Zerspanung von gehärteten Stählen ab 45 bis 68 HRc wird als Hartdrehen definiert und hat sich in der heutigen Zeit als vollwertige Alternative zum teureren und kostenanfälligen Schleifen bewährt. Dabei zählen die durch Schleifen erreichbaren Oberflächengüten, Genauigkeiten und Toleranzen als Qualitätsmerkmale. So konnten durch die Entwicklung neuer Schneidstoffe und Beschichtungen die Einsatzbereiche und Effektivität des Hartdrehens nochmals gesteigert werden, weshalb die Fertigungskosten gegenüber anderen Verfahren stark reduziert worden sind.

Der Fertigungsprozess

Hartdrehen erfolgt auf Maschinen mit einer stabilen Konstruktion und Werkzeugadaption. So können schwingungsfrei mit einem Werkzeug und in einer Aufspannung die unterschiedlichsten Größen sicher bearbeitet werden. Dabei gilt: Je größer die Härte des Werkstückes, desto geringer sollte die Schnittgeschwindigkeit sein, welche beim Hartdrehen normalerweise zwischen 100 bis zu 300 m/min liegt.

Merkmale des Hartdrehens

Bei der Fertigung hartgedrehter Bauteile treten im Gegensatz zum Drehen ungehärteter Werkstoffe hohe Zerspanungskräfte auf, welche im Wesentlichen von Stabilitätsfaktoren wie der Maschinekonstruktion, Spannmittel und dem zu bearbeitenden Werkstück beeinflusst werden. So sind beim Hartdrehen hohe Oberflächengüten, verlängerte Standzeiten und sichere Prozessabläufe gewährleistet, da spezielle Kugelrollenspindeln und Linearmodule die Zerspankräfte minimieren und eine schwingungsfreie Bearbeitung mit bestmöglichen Rundlauf in einer Aufspannung möglich ist.

Schneidstoffe zum Hartdrehen

Als Schneidstoffe kommen beim Hartdrehen Schneidkeramik oder polykristallines Bornitrid (PKB) zum Einsatz. Diese verfügen über spezielle Wendeschneidplatten mit einem großen Fasenwinkel, da so Ausbrüche an den Kanten zu vermeiden werden können. Dabei werden Werkstoffe bis zu einer Härte von 64 HRC mit Schneidkeramiken und Härten von bis zu 70 HRC mit PKB-Werkzeugen zerspant.

Hartdrehen – Die Vorteile

Hartdrehen ist eine effiziente Alternative zum Schleifen mit erheblichen finanziellen Vorteilen. So sind beim Hartdrehen die Werkzeug- und Maschinenkosten wesentlich geringer und die Bearbeitungszeiten schneller als bei vergleichbaren Schleifbearbeitungen. Das Hartdrehen gilt auch als umweltfreundliches Bearbeitungsverfahren, da der gesamte Fertigungsprozess meist ohne Kühlschmierstoffe erfolgt und somit eine aufwendige Entsorgung des Kühlmittels entfällt.

Auf einen Blick

  • Geringe Werkzeugkosten
  • Hohe Flexibilität
  • Schnelle Bearbeitungszeiten
  • Größeres Spanvolumen
  • Einfaches und sicheres Spannen
  • Hohe Wirtschaftlichkeit
  • Umweltfreundlich
  • Sauber und trocken
+
Unsere Hersteller

Lieferanten zum Hartdrehen

In unserem Lieferantenverzeichnis haben Sie mit einem Klick alle Anbieter zum Hartdrehen mit Informationen zum Fertigungsspektrum für Ihren Bedarf im Blick. Reinschauen lohnt sich!

+
Fertigungsspektrum

Teilespektrum

  • Muster und Einzelteile
  • Klein-, Mittel- und Großserien
  • Prototypenfertigung
  • Lang- und Kurzdrehteile
  • Präzisionsteile
  • Drehteile in Baugruppen

Materialien

Zertifizierung und Qualität:

  • Modernste CNC-Messtechnik
  • Erstellung von Protokollen
  • Eigene Messräume
  • SPC-Dokumentationen
  • DIN EN ISO 9001:2008
+
Fragen zu unserem Service
  • Entstehen für mich als Einkäufer Kosten? Nein! Alle Anwendungen und Serviceangebote sind für Einkäufer kostenfrei, ohne Verpflichtung und ohne aufwendigen Registrierungsprozess.

  • Welche Daten werden für die Angebotserstellung benötigt? Geben Sie im Anfrageformular Ihre Kontaktdaten und Auftragsdetails an. Das Hochladen von Zeichnungen dagegen ist optional.

  • Wie lange dauert es, bis ich ein Angebot bekomme? In der Regel erhalten Sie Ihre Angebote innerhalb von 1 – 3 Werktagen von unseren Lieferanten zugesendet.

  • An welche Lieferanten werden meine Daten versendet? Der Schutz Ihrer Daten steht bei uns an erster Stelle und werden nur an die auf dem Drehteile Marktplatz veröffentlichten Hersteller gesendet.

  • Welche Werkstoffe können zerspant werden? Inklusive Sonderwerkstoffe zerspanen unsere Lieferanten alle Werkstoffgruppen.

  • Kann ich alle Stückzahlen fertigen lassen? Unsere Hersteller fertigen Drehteile in allen Losgrößen und für alle Anwendungen passend nach Ihren Vorgaben.

Vermittlungsservice für die Lohnfertigung von Drehteilen

Finden Sie die passenden Angebote für Ihre Drehteile auf unserem Marktplatz!