Der VDW zieht eine positive Bilianz der Metav 2014

metav-2014-logoDie Veranstalter der Metav 2014, der Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V. (VDW), zeigt sich trotz weniger Besuchern sowie Austellern zufrieden und hat eine positive Bilianz der diesjährigen Messe gezogen. So ist die Metav auch weiterhin eine der führenden Fachmessen auf dem Gebiet der Metallbearbeitung. Dies zeigt auch das Interesse zahlreicher Fachbesucher an Ersatz- und Neuinvestitionen. So präsentierten 600 Aussteller über 31.000 Fachbesuchern innovative Technologien und Neuheiten für die Metallbearbeitung. Gerade für Besucher aus dem Technologiefeld der Zerspanungstechnik sowie aus dem Maschinen- und Anlagenbau bleibt die Metav eine wichtige Plattform am Markt, um neue Geschäftsbeziehungen mit Herstellern der Produktionstechnik zu knüpfen. So kamen über 50% der Besucher aus diesen Technologiefeldern und gaben laut einer Umfrage an, ihre Besuchsziele erreicht zu haben. Auch hat sich der Besucheranteil aus der Branche der Feinmechanik gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt.

Investitionsimpulse für die Deutsche Fertigungsindustrie

Mit einem vielfältigen Angebot an Neuheiten und innovativen technischen Trends fördert die Metav das Investitonsverhalten vieler Unternehmen der deutschen Fertigungsindustrie. Dies verdeutlicht auch die gestiegene Qualität der Besucher, da fast jeder zweite Besucher in seinem Unternehmen für Investitionen und Beschaffung verantwortlich ist. Auch bestätigten zahlreiche Besucher mit einem konkreten Investitionsbedarf auf die Metav 2014 gekommen zu sein, um Aufträge direkt auf oder nach der Messe zu vergeben. Auch erfreuten sich die zahlreichen Rahmenveranstaltungen zu den Themen generative Fertigung, Qualitätssicherung, Industrie 4.0. einem lebhaften Besucherinteresse.

Fazit

So können sowohl der VDW als veranstalter als auch die zahlreichen Aussteller ein positives Fazit der Messe ziehen und sich auf die nächste Metav freuen. Diese findet 2016 vom 23. bis 27. Februar in Düsseldorf statt.

Menü