Nullpunkt-Spannsystem gredoc – Einfach und universell einsetzbar

Bis zu 30% Produktivitätssteigerung kann die Optimierung der Spanntechnik bewirken. Von den Anwendern wird dieses Potential oft übersehen. Dabei existiert mit der gredoc Nullpunkt-Multifunktionsgrundplatte der Gressel AG bereits eine praktische Lösung für zeitsparendes Spannen von Werkstücken unterschiedlicher Form und Größe.

Spannen mit gredoc-Systemen für einen sicheren Halt der Drehteile

Das neu entwickelte Nullpunktspannsystem gredoc von GresselModerne Produktionsweise stellt hohe Anforderungen an die Technologie – In der ersten Linie ist Flexibilität gefragt, denn Fertigung erfolgt immer mehr in Kleinserien. Auch Einzelstücke, die exakt nach Kundenwunsch hergestellt wurden, sind keine Seltenheit mehr. Dementsprechend soll auch die Technik flexibel werden und dazu gehört nicht nur eine Möglichkeit, die Anlage schnell umzuprogrammieren oder mit neuem Werkzeug umzurüsten, sondern auch Drehteile innerhalb von möglichst kurzer Zeitspanne mit maximaler Wiederholungsgenauigkeit zu spannen. Nach Aussage von Spezialisten, kann Optimierung der Spanntechnik die Gesamtproduktivität um bis zu 30% erhöhen. Dafür gibt es neue Nullpunkt-Raster-Spannsysteme von Gredoc. Diese Systeme überzeugen v.a. mit ihrer Universalität, denn Bauteile in jeder Form können schnell und sicher fixiert werden. Zusätzliche Spannmittel, Befestigungen und Abstützungen können mithilfe von M12-Passbohrungen mit minimalem Zeitaufwand montiert werden.

Modularer Aufbau und mechanisches Spannen und Entriegeln

Dank der modularer Bauweise erweist sich das Spann-System als besonders vielseitig. Bis zu sechs Module sind in den Grundplattentyp mit der Größe 400 x 400 mm (alternativ gibt es 500 x 500 mm Paletten) integriert. Die Spannmittel können je nach Bedarf entweder mittig oder rechts bzw. links aufgespannt werden. Die Wiederholgenauigkeit unter 0,01 mm entspricht den höchsten Anforderungen an moderne Fertigungsabläufe. Als sehr praktisch erweist sich die Bauhöhe von nur 30 mm – der Z-Weg kann dadurch fast immer erhalten bleiben. Durchdachte Konstruktion macht es möglich alle Module frontal zu bedienen. Spannen und Entriegeln geschieht ausschließlich mechanisch, so dass keine Hydraulik-Systeme zusätzlich erforderlich sind.

Menü