MOWIDEC-TT Zentriersysteme

Zentrieren von Werkzeugen, z.B. von Spindeln beim Drehen, erfordert viel Geschick und bestimmt dabei weitgehend die Produktqualität. In der Medizin- und ganz besonders in der Dentaltechnik spielt die Genauigkeit beim Zentrieren eine entscheidende Rolle. Doch genau in diesem Bereich fehlte bisher die zuverlässige Messtechnik. MOWIDEC-TT von der Firma Schwartz tools and more löst das Problem des präzisen Zentrierens auf eine einfache und elegante Art.

Zentrieren – das zentrale Problem beim Präzisionsdrehen

In der Medizintechnik sind Genauigkeiten von mind. 0,01 mm Standard, eine Abweichung kann fatale Folgen haben. Doch bis zuletzt war Zentrieren von Spindeln einerseits ziemlich ungenau, andererseits sehr zeitaufwendig. Das Zentrieren mithilfe einer Messuhr war mit Fehlern behaftet, die zum einen an der analogen Anzeige der Uhr lagen und zum anderen durch die unhandliche Bedienung des Geräts verursacht wurden. Außerdem erforderte das Umrüsten und Neuzentrieren mehrere Stunden. Die Unterbrechungen in der Produktion führten zu unnötig steigenden Stückkosten.

MOWIDEC-TT für berührungsloses flexibles Zentrieren

Medizin- und Dentaltechnik, ein Unternehmen aus Villingen-Schwennigen, das Titan- und Keramikimplantate, Knochenschrauben und weitere dentaltechnische Produkte herstellt, ist auf die Präzision angewiesen. Mit dem innovativen berührungslosen Messgerät MOWIDEC-TT von Schwartz tools and more hat das Unternehmen nach einer langen Suche endlich eine überzeugende Lösung für ihre Aufgaben gefunden. Mit dem kompakten Gerät lassen sich Werkzeug-, Haupt- und Gegenspindel von über 100 Maschinentypen zentrieren. Das Ausrichten der Spindel erfolgt durch elektronisches Abtasten mithilfe einer Sonde, die in der Entfernung zwischen 0,2 und 0,8 mm von dem Werkzeug angebracht wird. Bedient wird das Messgerät von einem Steuerungselement, das am Maschinenkörper mit Magneten anzubringen ist.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Ein solches berührungsloses Messsystem ist nicht nur für Einspindelgeräte geeignet, sondern auch für Mehrspindel, Verzahn- und Rundtaktmaschinen anpassbar. Selbstverständlich eignet sich MOWIDEC-TT ebenfalls für die Verwendung mit CNC-Anlagen. MOWIDEC ist schnell installiert, tragbar und daher sehr flexibel. Ein weiterer Vorteil von diesem Messgerät ist die einfache Bedienung. Nach der Positionierung der Spindel anhand von drei Punkten beginnt der Prüfvorgang, den sogar ein Nutzer ohne besondere Schulung durchführen kann. Digitale Anzeige erleichtert die Kontrolle des Messvorgangs. Verwendung von MOWIDEC-TT bedeutet für ein Unternehmen wesentliche Zeitersparnis auf dem Gebiet der CNC-Drehbearbeitung und sichert Anwendern klare Wettbewerbsvorteile.

Menü