Drehteile rückstandsfrei und umweltverträglich reinigen

Das Schwarzwälder Unternehmen Burger Industriewerk GmbH & Co. KG (BIW) stellt im Präzisionsverfahren hochwertige Drehteile für Kunden aus unterschiedlichen Branchen her. Das Unternehmen legt großen Wert nicht nur auf die Qualität seiner Produkte, sondern auch auf die Erhaltung der Umwelt. Daher hat sich die Geschäftsleitung entschlossen, eine moderne Reinigungsanlage auf wässriger Basis von Mafac anzuschaffen.

Die Anforderungen an die Reinigung steigen

MAFAC ist führender Hersteller von Systemen zur DrehteilereinigungDie Geschäftsführung von BIW muss erleben, dass die Anforderungen der Kunden an die Reinigung der Bauteile kontinuierlich steigen und zwar auf ganzer Linie. Das Industriewerk produziert Teile für Landwirtschaftsmaschinen, außerdem stellt der Betrieb Antriebe für Motorräder her, und ist in Medizintechnik, sowie Luftfahrtindustrie engagiert. Besonders hohe Anforderungen an die Sauberkeit der Präzisionsdrehteile stellt laut den Vertretern des BIW ein Kunde, für den das Werk Wuchtringe produziert. Jedes Werkstück soll vor der Abnahme mit dem speziellen Tintentest geprüft werden, die Ergebnisse sind zu protokollieren. Um den Anforderungen dieses Kunden zu genügen und immer strenger werdende Umweltstandards zu erfüllen, waren die vorhandenen Reinigungsanlagen nicht gut genug. Die Wahl fiel auf ELBE, eine Anlage aus dem Hause Mafac.

ELBE – beste Reinigung mit System

Die neue wässrige Reinigungsanlage übernimmt auch das Trocknen der Bauteile und verwendet das Zwei-Tank-System. Beide Tanks (475 l und 300 l) sind mit Wasser gefüllt, welchem Reinigungsmittel in unterschiedlicher Konzentration beigefügt ist. Nach der Reinigung, die je nach Programm zwischen zwei und vier Minuten in Anspruch nimmt, kommt das Trocknen. Diese Phase ist länger und dauert ca. sieben Minuten. ELBE verfügt über mehrere Programme je nach dem zu reinigenden CNC-Drehteil. Mitarbeiter von BIW verwenden v.a. vier Modi: Bei besonders empfindlichen Werkstücken bleibt der Korb mit den Bauteilen unbeweglich, während das Spritzsystem rotiert. Bei beiden Wipp-Programmen wippt der Korb in einem Winkel von jeweils 15° und 30° Grad, das Spritzsystem rotiert ebenfalls. Wenn es sich um weniger empfindliche Bauteile handelt, rotieren der Korb und das Spritzsystem gegenläufig. Getrocknet wird mit dem Heißblas- oder Impulsblassystem, dabei gibt es die gleichen vier Einstellungsmöglichkeiten für die Bewegungen des Aufnahmekorbes. Obwohl die ELBE-Anlage ursprünglich für die Reinigung der Wuchtringe erworben wurde, hat das BIW-Team ihre Verwendung inzwischen auf seine gesamte Produktpalette ausgeweitet.

Menü