logo-factoring-checkFactoring Check – das ist eine Möglichkeit, den passenden Factoringdienstleister zu finden. Angebote online vergleichen, das ausgewählte Factoringunternehmen kontaktieren und gleich mit der Zusammenarbeit beginnen. Dank der Kooperation mit einem Factoringunternehmen spart eine Firma Geld und bleibt ständig liquide. Besuchen Sie jetzt das neue Portal Factoring Check: http://www.factoringcheck.de. Wer Factoringcheck.de nutzt, erhält einen neutralen und unverbindlichen Vergleich der Factoringgebühren, Zins- kosten, Debitorprüfkosten und weiteren Vertragsdetails.

Factoring Check – einfach und innovativ

Der Factoringmarkt boomt. Immer mehr Unternehmen bieten den Firmen Übernahme von Forderungen an. Bei den Factoringunternehmen handelt es sich um unterschiedlich profilierte Dienstleister. Manche arbeiten branchenübergreifend, andere konzentrieren sich auf eine bestimmte Branche. Einige bieten ihre Dienste auch den Kleinstunternehmen an, andere arbeiten überwiegend mit größeren Firmen zusammen. Um die richtige Entscheidung zu treffen, ist ein Vergleich der Anbieter unerlässlich. Genau das ermöglicht den interessierten Firmen das neue Portal Factoring Check. Das Portal ist übersichtlich aufgebaut, die Vorgehensweise erschließt sich von selbst. Anhand der Tabelle Angebote (zum Factoring Vergleich) vergleichen, den passenden Dienstleister mit Hilfe von einem Online-Formular kontaktieren und das maßgeschneiderte Angebot erhalten. Selbstverständlich können auch mehrere Anbieter gleichzeitig angeschrieben werden. Bereits nach wenigen Tagen ist der Factoringvertrag unterschrieben und die Zusammenarbeit beginnt. Das Portal enthält außerdem enthält eine Menge aktueller Informationen rund um das Factoring. Via Telefon oder E-Mail ist es möglich, Kontakt zum Support-Team aufzunehmen und sich von Factoringprofis beraten zu lassen.

Factoring – ein Weg in die Stabilität

Es ist bekannt, dass das Reformpaket Basel III die Kreditvergabe, insbesondere für KMU, erschwert. Es wird für Unternehmen immer problematischer, an finanzielle Mittel zu kommen. Außerdem kann ein groß angelegtes Investitionsprojekt stark am Kapital zehren. Es geht vor allem darum, dass ein Unternehmen gezwungen ist, in Vorleistung zu treten. Löhne, Gehälter und Sozialleistungen wollen aber pünktlich gezahlt werden, auch die Lieferanten drängen auf Bezahlung. Die Hausbank verweigert einen weiteren Kredit und lässt keine neue Kontoüberziehung zu. Dadurch kann ein Unternehmen, das expandieren wollte, in den Bankrott getrieben werden. Damit dies nicht passiert, gibt es Factoring. Vorausschauend handelnde Unternehmen verkaufen ihre offenen Forderungen an den Factor und erhalten oft bereits nach 24 Stunden bis zu 100% des Rechnungsbetrags abzüglich der Factoringgebühren. Somit ist der ständige Liquiditätsfluss garantiert. Das Unternehmen kann alle Rechnungen fristgemäß begleichen und genießt einen guten Ruf bei den Kreditinstituten. Darüber hinaus bleiben einem Unternehmen, das Factoringdienste in Anspruch nimmt, lästiges Mahnwesen und Unsicherheit wegen insolventen Kunden erspart. Aktuell wird Factoring von immer mehr mittelständischen Firmen entdeckt und mit Erfolg genutzt.

Menü